POLARIS evolution

POLARIS evolution ist eine einzigartige, flexible Kombination aus Hard- und Software, die Mischpultsysteme völlig neu definiert.

SALZBRENNER media – Gewinner Bayerischer Staatspreis 2016

salzbrenner-mischpult-polaris-evolution

POLARIS evolution

POLARIS evolution ist eine einzigartige, flexible Kombination aus Hard- und Software, die Mischpultsysteme völlig neu definiert.

SALZBRENNER media – Gewinner Bayerischer Staatspreis 2016

Das Theaterpult

POLARIS evolution wurde basierend auf langer Erfahrung in den Theatern der Welt entwickelt und bietet Anwendern völlig neue, einzigartige Möglichkeiten, den täglich wechselnden Anforderungen des Theaterbetriebs gerecht zu werden. Neben einer Bedienoberfläche, die den klassischen Workflow deutlich erleichtert und beschleunigt, bietet besonders die Automation viele neue Features, die sich in Zukunft als unverzichtbar etablieren werden. Ein moderner DSP mit bis zu 256 Eingangskanälen und Ausgängen bei 128 Misch- / Matrixbussen mit vollem Processing (EQ, Gate, Compressor) und frei hinzufügbaren weiteren Möglichkeiten der Signalbearbeitung (De-Esser, PlugIns) stellt das Herzstück der Signalverarbeitung dar. Bedienoberflächen können in Größen von 16 - 128 Fadern beliebig und flexibel zusammenstellt werden, in beliebiger Anordnung/Spiegelung.

POLARIS access

Das Basis-Modul

POLARIS access

  • Außerordentlich kompakte Bauform
  • 16 P&G-Fader und 16 Drehgeber
  • 64 versenkte RGB-Tasten
  • 19“ Cut Multi-Touch-Display
  • Lokale Audio-I/O über Dante™

POLARIS view

Der Multi-Touch-Monitor

POLARIS view

  • Zusätzlicher 21,5“ Multi-Touch-Monitor
  • Erweitert das POLARIS access-Modul
  • Beinhaltet eine eigenständige CPU-Prozessoreinheit
  • Für erweiterte Kontrolle und Metering
  • Auch als Stand-alone-Modul einsetzbar

POLARIS scala

Die Audio-Processing-Einheit

POLARIS scala

  • Anbindung über Ethernet-Netzwerk
  • Bis zu 256 Eingangskanäle, 256 Ausgänge und 128 Misch- / Matrixbusse
  • Aktuelle DSP-Technologie
  • Passive, geräuschlose Kühlung

Kompakt, schnell, effizient

Besonderen Wert wurde auf die Kompaktheit der Bedienoberflächen und die auch Einfachheit des Auf- und Abbaus gelegt. Anwender sind in der Lage, das System bei Notwendigkeit auch alleine und in kürzester Zeit in Betrieb zu nehmen, auf besonders kompaktem Raum. Da das gesamte System bereits von einer einzigen Bedienoberfläche komfortabel bedient werden kann, ist es besonders für Anwendungen wie Ü-Wägen, Broadcast und Installationen im Zuschauerraum oder im Bühnenbereich geeignet. Falls es die Situation erfordert, können die Oberflächen jederzeit erweitert oder reduziert werden.

Mehrere Arbeitsplätze

Mit Polaris evolution ist es möglich, jederzeit von mehreren Mischpult-Arbeitsplätzen das gleiche Projekt zu bearbeiten und den gleichen DSP zu nutzen. Mit einem Mausklick können Bedienplätze eingerichtet und Bedienoberflächen hinzugefügt werden, selbstverständlich im laufenden Betrieb. Jeder Arbeitsplatz verfügt über eigene Layerbelegung und
Umschaltung, Kanalauswahl (auch mehrfach) sowie eine beliebige Anzahl an Solo-Bussen. Auch Farbgebungen, Kanalanordnungen und die Belegung von User-Buttons – und Fadern kann für jeden Arbeitsplatz individualisiert und im Projekt gespeichert werden. Somit können mit vorhandener Hardware in wenigen Minuten bedarfsabhängig verschiedene Konfigurationen der Mischpultarbeitsplätze in Betrieb genommen werden. Die Einstellungen und Konfigurationen der Arbeitsplätze sind untereinander tauschbar.

 

Audio-Routing über mehrere Instanzen

POLARIS evolution ist in der Lage, digitale Audio-Routen auch in gemischten Audionetzwerken und über mehrere Instanzen herzustellen. So entfällt das manuelle Routing über eine Audio-Matrix-Software vollständig. Sie wählen die Quelle oder das Ziel, POLARIS evolution kümmert sich um den Rest. Selbstverständlich bleibt auch die Zuordnung zu Funkmikrofonsystemen in komplexen Routen erhalten, Presets können gespeichert und geladen werden, Parameter von jedem Audio-Eingang und -Ausgang im Netzwerk können gesteuert werden, auch ohne dass eine Route zum Mischpultsystem hergestellt werden muss (Implementierung der jeweiligen Matrix vorausgesetzt). Alle Presets und Parameter können natürlich auch über die Mischpultautomation geladen werden.

Waves-Implementierung

Aus modernen Arbeitsumgebungen ist die Einbindung von Waves-Plugins / SuperRack nicht mehr wegzudenken. POLARIS evolution lädt die zugehörige Session in SuperRack, bietet Waves-Racks automatisch als Inserts an, stellt das Routing vollständig her, bietet eine grafische PlugIn-Darstellung und Steuerung im Kanal und einen direkten Zugriff auf die Snapshot-Verwaltung. Jede fernsteuerbare Funktion aus Waves SuperRack ist in POLARIS evolution integriert.

 

Implementierung von Sennheiser Funkmikrofonsystemen

Das Gesamtsystem im Überblick behalten? Kein Problem, für Funkmikrofonsysteme von Sennheiser (Serie 2000, Serie 6000, Serie 9000) werden Parameter wie der Status der Batterie oder die Empfangsqualität direkt im Kanal angezeigt. Darüber hinaus kann der Empfänger selbst als Signalquelle im Eingangsrouting eines Kanals gewählt werden, POLARIS evolution übernimmt das Routing selbständig.

 

NIO xcel: Wandler der Oberklasse

Die Definition der Qualität jedes digitalen Mischpult-Systems beginnt mit der Eingangswandlung der Signale. In Dante-Systemen setzt POLARIS evolution auf unser Audio-Interface NIO xcel. Production Partner bestätigt in aufwendigen Tests: Einer der besten Wandler auf dem Markt. POLARIS evolution verfügt selbstverständlich über vollen Zugriff auf alle Funktionen der Interfaces, welche übrigens neben einem Dynamikumfang von 152db auf dem Mikrofonwandlern auch vier Splitabgänge für unterschiedliche Arbeitspegel bieten. Das Konzept der vollen Flexibilität bei höchstem Niveau wird durch die Verwendung von NIO xcel vollumfänglich und konsequent weitergeführt.

nio_xcel

 

 

Variabel

Kombination der POLARIS-Komponenten je nach Projekt und Einsatzort

Individuell

Sie organisieren das System bedarfsgerecht durch Ihre Anforderungen.

Teamfähig

Erstellen Sie Mischpultarbeitsplätze „on-the-fly“ und arbeiten Sie gemeinsam

Schnell

Einfache und schnelle Inbetriebnahme und Konfigurationsänderungen

Interaktiv

Interaktion mit Mediensteuerung, Stage Management etc.

Erweiterbar

Start mit einem Basismodul und Ausbau des Systems bei Bedarf

Referenzen

Die POLARIS evolution Reihe wurde bereits erfolgreich in folgenden Projekten eingesetzt:

Eine Übersicht weiterer Referenzprojekte finden Sie hier:

Weitere Referenzprojekte

Downloads

Hier finden Sie Downloads zu POLARIS evolution.

Ansprechpartner

salzbrenner-media-rico-weber

Rico Weber

Sales Manager

+49 9545 440-137 r.weber@salzbrenner.com

Weitere Highlights

Audio-Processing:

  • DSP-Basierte Signalbearbeitung (minimale Latenzen, hohe Stabilität)
  • Garantierte Eingangskanäle: 64/128/196/256 (Abhängig von der Bestückung des DSP’s)
  • Garantierte Ausgänge: 64/128/196/256 (Abhängig von der Bestückung des DSP’s
  • Garantierte Misch-/Matrixbusse 64/128 (Abhängig von der Bestückung des DSP’s)
  • Garantierte Signalbearbeitung pro verfügbarem Kanal oder Misch-/Matrixbus:
  • Eingangskanal: Delay, 6-Band-EQ, Gate, Compressor
  • Misch-/Matrixbus: Delay, 6-Band-EQ, Compressor
  • Optional (abhängig der freien Ressourcen): De-Esser, Insert, Oscillator, PlugIns)

Mischen:

  • Extrem schneller und effizienter Workflow
  • Freie Anordnung der Signalbearbeitung
  • Formatbasierte Kanalzuweisung, Mono/Stereo/LCR
  • Spilling in Kanälen, Mischungen, VCA’s, Master/Slave Gruppen, Automationsgruppen
  • Gruppieren: Master/Slave und VCA/Mute-Gruppen
  • Bis zu 32 Automationsgruppen mit individueller Crossfade-Funktion, recall safe bis auf den kleinsten Parameter
  • Channel und Effekt Libraries, Projektbezogen und Global
  • Waves-Anbindung

Steuern und Kontrollieren:

  • Umfangreiche Automation
  • Sennheiser Funkmikrofon-Anbindung
  • Audio follows Video
  • Faderstart (mit Zugriff auf die gesamte Automation)
  • Kontrolle externer Digital Audio Workstations
  • Volle MIDI-Kontrolle over IP
  • Schalten von Routing-Presets
  • Speichern, Laden und Steuern von Parametern von Audio-Ein- und Ausgängen
  • Statusüberwachung des Gesamtsystems inkl. Audiomatrizen
  • Einbindung von Drittanbieterprodukten durch Software-Gateways

Teamwork:

  • Es können beliebig viele Konsolen mit identischer Hardware gebildet werden
  • Jeder Arbeitsplatz verfügt über eigene
  • Layerbelegung und Umschaltung
  • Farbgebung
  • Kanalsortierung und Kanalauswahl (auch mehrfach)
  • Beliebig viele eigene Solo-Busse
  • Arbeitsplätze können auf andere Konsolen übernommen werden
  • Konfiguration im laufenden Betrieb

Modular:

  • Beliebige Kombination von Hard- und Software
  • Systemkonfiguration und -Erweiterung im laufenden Betrieb
  • Keine Abhängigkeiten zwischen Hard- und Software
  • Softwaremodule (Erweiterungen) können einzeln dem System hinzugefügt werden

Zukunftssicher:

  • Keine Budgetbindung in dedizierte Hard- und Software
  • Software und Hardware losgelöst voneinander
  • Softwaremodule losgelöst voneinander
  • Erweiterbar (Hard- und Software)
  • Nutzung neuester Netzwerktechnologie
  • Kundenspezifische Anpassungen und Features grundsätzlich möglich